Kieztipp (10): Spluffins aus der Revaler Straße 12

Während der parlamentarischen Sommerpause ist ich auch wieder mehr Zeit für Kiezspaziergänge. Dabei habe ich den Spluffin-Store in der Revaler Straße 12 in meinem Wahlkreis entdeckt. Hier gibt es etwas, das inzwischen schon selten geworden ist: Leckeres Selbstgebackenes!

Mehr »

Kieztipp (9): Dong Xuan Center Lichtenberg

Heute stelle ich mal wieder einen Tipp außerhalb meines Wahlkreises vor. Er ist in gut 15 Minuten vom Boxhagener Kiez direkt mit der Tram 21 Richtung Lichtenberg (Haltestelle: Herzbergstraße/Industriegebiet) erreichbar.

Mehr »

Kieztipp (8): FRIEDA-Frauenzentrum

Mein heutiger Kieztipp richtet sich an Frauen. Ich möchte das FRIEDA-Frauenzentrum in der Proskauer Straße kurz vorstellen und empfehlen. FRIEDA steht für Friedrichshainer Damen, Frauen, Mädchen und Weiber. Das Informations- und Beratungszentrum gibt es bereits seit 1990 in Friedrichshain.  Im FRIEDA-Frauenzentrum werden für Frau vielfältigste Beratungen angeboten:

Mehr »

Kieztipp (7): Brandt zurück am Brandenburger Tor

Mein Kieztipp kommt diesmal aus der Mitte Berlins und ist eigentlich ein Berlintipp: Zwanzig Jahre nach dem Tod des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt und ein Jahr vor seinem hundertsten Geburtstag wurde gestern mit einem Festakt die neue Ausstellung „Willy Brandt – Politikerleben“ unweit des Brandenburger Tors eröffnet.

Mehr »

Kieztipp (6): Schneeabenteuer in Tschechien und Polen

Mein Kieztipp heute verspricht ein kleines Abenteuer im Grenzgebiet Deutschland, Polen und Tschechien. Also eher Entspannung vom Kiez als im Kiez. Wer mit dem Zug schon an der Ostsee war und Brandenburg entdeckt hat, für den ist dieser Trip ins Riesengebirge genau das Richtige und eine neue Herausforderung.

Ich habe die Reise (in umgekehrter Richtung) vor Weihnachten zusammen mit Mitgliedern des Fachausschuss Mobilität gemacht und dabei auch spontan die Patenschaft für Projekte zur Verbesserung der Schienenverbindungen zwischen Deutschland und Polen übernommen: Denn nur wenn die Reisezeiten zusammenschmelzen, wächst Europa richtig zusammen.

Das Beste an der Reise im Winter ist: Die Schneesicherheit ist viel größer als in Berlin.

Mehr »

Kieztipp (5): Mexikanisches am Ostkreuz

Heute stelle ich ein weiteres Restaurant als Kieztipp vor – und zwar gleich bei mir am Ostkreuz in der Neuen Bahnhofstraße. Es war eines der ersten Lokale in der Straße, das nach 2000 aufgemacht und wie andere Läden wieder Licht in die Erdgeschosslagen der Straße nach Jahren der Tristesse gebracht hat.

Mehr »

Kieztipp (4): Kekse soweit das Auge reicht

Heute stelle ich mal einen echten Geheimtipp vor, auch wenn er ganz knapp gar nicht mehr in Friedrichshain liegt. Aber wer vermutet schon zwischen dem Ostkreuz in Friedrichshain und der Hochhaussiedlung jenseits der Bahntrasse in Lichtenberg ein wahres Süßigkeitenparadies? In der Coppistraße 11 in Lichtenberg gibt es einen Bahlsen-Fabrikverkauf.

Mehr »

Kieztipp (3): 'Elefantenhaut' im Papiermarkt

Passend zum Schulanfang am 15. August ist mein heutiger Kieztipp: Der Papiermarkt in der Boxhagener Straße 42. Hier gibt es Schultüten, Farbkästen, Geodreiecke und Zirkel.

Der Papiermarkt, den es seit 2003 im Kiez gibt, macht seinem Namen alle Ehre: Papier in allen Variationen ist Nibbes Spezialität. Es gibt umweltfreundliches Papier (,,Bio Top 3“) aus Österreich oder Papier mit dem Namen „Elefantenhaut“. Zudem verkauft Nibbe auch besonders gutes Papier unter dem eigenen Label ,,Stern Papier“. Auch das Angebot an Karten für verschiedene Anlässe hat nichts mit dem Durchschnitt gemein. Ich kaufe hier gerne Karten, beispielsweise für Weihnachten.

Mehr »

Tipp (2): Russische Küche im Matreshka

Wer die russische Küche liebt – sollte diesen Tipp in meinem Wahlkreis gleich mal ausprobieren: Seit 2009 verwöhnt David Lang und sein Team in der Boxhagener Straße 60 in seinem Restaurant Matreshka die Gäste mit russischen Spezialitäten.

Hier stehen echte Babuschkas am Herd – und das schmeckt man. Inhaber Lang: „Bei uns wird gekocht wie in der Sowjetunion.“

Mehr »

Tipp (1): Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Friedrichshain spielt auch sportlich Erste Bundesliga: Das Badminton-Team der SG EBT Berlin 1952 e.V. aus der Samariterstraße ist sogar amtierender Deutsche Meister. Am Wochenende habe ich erstmals zusammen mit dem sportpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg, Frank Vollmert, ein Heimspiel in der Sporthalle in der Samariterstraße 19/20 besucht.

Mehr »